Cash für Chrom

Vids, Pix, Audio, ... ;-)

Moderatoren: mag, lilredridinghood

FUGGES
383cui - endlich BB!
Beiträge: 734
Registriert: 2. März 2008, 15:08
Wohnort: Freistaat Baden

Re: Cash für Chrom

Beitrag von FUGGES » 17. Januar 2020, 21:00

...Verkauf wegen Nachwuchs ist totaler Schwachsinn. Wir haben damals Zwillinge bekommen und ich bereue den Verkauf meines alten Jags heute noch, dafür gibt es absolut keinen wirklich nachvollziehbaren Grund!!!
Ansonsten ist der R/T-Coro zumindest das richtige Baujahr (auch wenn kein echter und leider auch kein Schalter). Das Heck des 68er ist der absolute Hammer und voll mein Ding !!!!! (...Der Rest und vor allem das Rot/Weiß ist so überhaupt nicht meins!). Abgesehen davon, und dass ich die Preisentwicklung von Mopars die letzten Jahr so gar nicht nachvollziehen kann, find ich ihn jetzt nicht sooo schlecht (, zumindest von dem was man sieht und ließt)!

FUGGES
383cui - endlich BB!
Beiträge: 734
Registriert: 2. März 2008, 15:08
Wohnort: Freistaat Baden

Re: Cash für Chrom

Beitrag von FUGGES » 17. Januar 2020, 22:02

...des Weiteren:
Ich und meine Jungs schauen alle Autosendungen auf DMAX und amüsieren uns jedesmal köstlich (Qualität der Tätigkeiten sein mal dahin gestellt). TV ist für mich immer noch reine Unterhaltung, auch wenn selten, und dass können sowohl Route 66, Kubicki, Fast`n`Loud wie auch Morlock sein(, wobei ich den Griechen schon echt super-super finde und der Kubicki weiß auch wovon er spicht, RR ist ein super Geschäftsmann, vom Schrauben zwar keine Ahnung hat aber der Aaron ist schon echt richtig gut).
Ansonsten nicht alles so ernst nehmen. Wenn einer 2K zahlen will um sein noch vor kurzem laufenden Cadi wieder fahren will und ein optisch guter Mustang 8K verschling um das H zu bekommen ist es immer im Auge des Betrachters ob er das Angebot annimmt oder nicht (...und, -so what, vielleicht verdient er mit seine Kompetenzen in der Zeit das Doppele!)
Ich find´s super wenn jemand die Ambitionen hat eine altes Auto wieder auf die Straße zu bekommen, egal mit welchem Aufwand und egal ob er es selber macht oder machen lässt, -jeder wie er kann und individuelle Kompetenzen sind oft unterschiedlich veranlagt, was ich absolut akzeptiere.
Beim Bockelmann, oder wie auch immer der heißt, find ich das Handtattoo schon sehr geil, wobei auch echt schon abgelutscht(, und die Telefontussen ist auch ganz nett, mit oder ohne neue Stiefel)!

Mir gefällts, vor allem die Touren von "Grand Tour" -find ich einfach mega unterhaltsam,- für so´nen Scheiß bin ich auch immer gern dabei!!!
...
PS: Vielleicht sollten wir mal nen Old-Mopar-Forums-Trip nach Skandinavien, Osteuropa, Nordafrika oder Syrien veranstalten... -wir wären auf jeden Fall immer dabei!!!
Zuletzt geändert von FUGGES am 17. Januar 2020, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.

Yellow Charger
340-6
Beiträge: 1070
Registriert: 10. Februar 2007, 13:57
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Cash für Chrom

Beitrag von Yellow Charger » 17. Januar 2020, 22:10

FUGGES hat geschrieben:
17. Januar 2020, 21:00
...Verkauf wegen Nachwuchs ist totaler Schwachsinn. Wir haben damals Zwillinge bekommen und ich bereue den Verkauf meines alten Jags heute noch, dafür gibt es absolut keinen wirklich nachvollziehbaren Grund!!!
Ansonsten ist der R/T-Coro zumindest das richtige Baujahr (auch wenn kein echter und leider auch kein Schalter). Das Heck des 68er ist der absolute Hammer und voll mein Ding !!!!! (...Der Rest und vor allem das Rot/Weiß ist so überhaupt nicht meins!). Abgesehen davon, und dass ich die Preisentwicklung von Mopars die letzten Jahr so gar nicht nachvollziehen kann, find ich ihn jetzt nicht sooo schlecht (, zumindest von dem was man sieht und ließt)!
Also macht der Verkäufer evtl. den selben Fehler wie du!? Lernen durch Schmerz hat schon so einige im Leben weitergebracht!
Gruß
1969er Road Runner, original triple black, 540 HEMI, 5 Speed TKO 600, Dana 60 mit 4.10 Übersetzung

Benutzeravatar
VillageCustoms
340
Beiträge: 499
Registriert: 19. August 2012, 22:59
Wohnort: KIELer Umland

Re: Cash für Chrom

Beitrag von VillageCustoms » 17. Januar 2020, 22:12

FUGGES hat geschrieben:
17. Januar 2020, 22:02
...des Weiteren:
Ich und meine Jungs schauen alle Autosendungen auf DMAX und amüsieren uns jedesmal köstlich. TV ist für mich immer noch Unterhaltung, auch wenn selten, und dass können sowohl Route 66, Kubicki, Fast`n`Loud wie auch Morlock, wobei ich den Griechen schon echt super finde und der Kubicki weiß auch wovon er spicht, RR ist ein super Geschäftsmann, wobei er vom Schrauben keine Ahnung hat.
Ansonsten nicht alles so ernst nehmen, wenn einer 2K zahlen will um sein noch vor kurzem laufenden Cadi wieder fahren will und ein optisch guter Mustang 8K verschling um das H zu bekommen ist es immer im Auge des Betrachters ob er es macht oder nicht, -so what!, ich find´s super wenn jemand die Ambitionen hat eine altes Auto wieder auf die Straße zu bekommen egal mit welchem Aufwand.
Mir gefällts, vor allem die großen Touren von "Grand Tour" -find ich einfach mega unterhaltsam!!!

X2 :top:
Gruß Stevie

"..was ich für das Klima tue?! - ich fahre doch V8!!" :nixweiss:
Verstehe die Frage nicht!! :gruebel:

FUGGES
383cui - endlich BB!
Beiträge: 734
Registriert: 2. März 2008, 15:08
Wohnort: Freistaat Baden

Re: Cash für Chrom

Beitrag von FUGGES » 17. Januar 2020, 22:30

...oh, da kam noch was dazu (s.o.) und bis jetzt kann ich mich nicht beschweren, hab noch keinen Verlust gemacht mit Autos allgemein (im Gegenteil)...

Benutzeravatar
Wildstarfan
Kettcar
Beiträge: 58
Registriert: 9. Januar 2019, 15:27
Wohnort: Rastatt

Re: Cash für Chrom

Beitrag von Wildstarfan » 18. Januar 2020, 00:22

VillageCustoms hat geschrieben:
17. Januar 2020, 22:12
FUGGES hat geschrieben:
17. Januar 2020, 22:02
...des Weiteren:
Ich und meine Jungs schauen alle Autosendungen auf DMAX und amüsieren uns jedesmal köstlich. TV ist für mich immer noch Unterhaltung, auch wenn selten, und dass können sowohl Route 66, Kubicki, Fast`n`Loud wie auch Morlock, wobei ich den Griechen schon echt super finde und der Kubicki weiß auch wovon er spicht, RR ist ein super Geschäftsmann, wobei er vom Schrauben keine Ahnung hat.
Ansonsten nicht alles so ernst nehmen, wenn einer 2K zahlen will um sein noch vor kurzem laufenden Cadi wieder fahren will und ein optisch guter Mustang 8K verschling um das H zu bekommen ist es immer im Auge des Betrachters ob er es macht oder nicht, -so what!, ich find´s super wenn jemand die Ambitionen hat eine altes Auto wieder auf die Straße zu bekommen egal mit welchem Aufwand.
Mir gefällts, vor allem die großen Touren von "Grand Tour" -find ich einfach mega unterhaltsam!!!

X2 :top:
X3 👍
Bild
Grüße Steffen :tach:

69charger
Trabbi
Beiträge: 88
Registriert: 20. September 2019, 01:21

Re: Cash für Chrom

Beitrag von 69charger » 18. Januar 2020, 03:05

FUGGES hat geschrieben:
17. Januar 2020, 22:02
Wenn einer 2K zahlen will um sein noch vor kurzem laufenden Cadi wieder fahren will
Glaubst du wenn es eine "normale" Werkstatt und ein Kunde mit einem Opel Vectra A wäre könnten die das auch abziehen?
Dieser Preis ist lächerlich egal wie man es dreht und wendet. Teilekosten ca. 200€ und kein enormer Aufwand der das auch nur ansatzweise rechtfertigen würde.

Ich hab an so nem besagten Auto mal nach "Blown Headgasket" für Ausbauen, zerlegen und reinigen des Motors neue Dichtungen und wieder zusammenbauen und einbauen nur paar 100€ gezahlt bei ner billigen Werkstatt.
Was würden die verlangen? 20000€?
"it may be cheap plastic crap, but it cost a lot of money" - Scotty Kilmer bzgl. Mercedes Benz Frontgrill

Calle
Kettcar
Beiträge: 58
Registriert: 23. Juli 2019, 18:26

Re: Cash für Chrom

Beitrag von Calle » 18. Januar 2020, 07:25

Ich glaube man darf die angegebenen Preise ehrlich gesagt im TV nicht so ernst nehmen. Das ist ja alles nur Show und wird gerne mal so hingedreht dass da Unsummen an Geld zusammenkommen. Schließlich ist ja bei Cash for Chrome auch das Leitmotiv, dass Klaus dringend „Cash for Chrome“ braucht. Weiß auch nicht wer sich das leisten könnte so viel Asche für nen normalen Service hinzulegen :gruebel:
Man hat ja auch an der Story von Björns GTX Kauf gesehen wieviel da eigentlich Fake ist...
Ich sehe das auch eher als Unterhaltung und guck halt gerne den Borrmann weil er auf mich einfach nen sympathischen Eindruck als Hamburger Jung macht.
Ob ich da nen Auto hingeben würde ist wieder ne andere Geschichte.
68‘ Roadrunner (in process)

Benutzeravatar
Dr_Bee_75
Trabbi
Beiträge: 170
Registriert: 19. August 2013, 16:41
Wohnort: Pforzheim

Re: Cash für Chrom

Beitrag von Dr_Bee_75 » 18. Januar 2020, 10:18

FUGGES hat geschrieben:
17. Januar 2020, 22:02
...des Weiteren:
Ich und meine Jungs schauen alle Autosendungen auf DMAX und amüsieren uns jedesmal köstlich (Qualität der Tätigkeiten sein mal dahin gestellt). TV ist für mich immer noch reine Unterhaltung, auch wenn selten, und dass können sowohl Route 66, Kubicki, Fast`n`Loud wie auch Morlock sein(, wobei ich den Griechen schon echt super-super finde und der Kubicki weiß auch wovon er spicht, RR ist ein super Geschäftsmann, vom Schrauben zwar keine Ahnung hat aber der Aaron ist schon echt richtig gut).
Ansonsten nicht alles so ernst nehmen. Wenn einer 2K zahlen will um sein noch vor kurzem laufenden Cadi wieder fahren will und ein optisch guter Mustang 8K verschling um das H zu bekommen ist es immer im Auge des Betrachters ob er das Angebot annimmt oder nicht (...und, -so what, vielleicht verdient er mit seine Kompetenzen in der Zeit das Doppele!)
Ich find´s super wenn jemand die Ambitionen hat eine altes Auto wieder auf die Straße zu bekommen, egal mit welchem Aufwand und egal ob er es selber macht oder machen lässt, -jeder wie er kann und individuelle Kompetenzen sind oft unterschiedlich veranlagt, was ich absolut akzeptiere.
Beim Bockelmann, oder wie auch immer der heißt, find ich das Handtattoo schon sehr geil, wobei auch echt schon abgelutscht(, und die Telefontussen ist auch ganz nett, mit oder ohne neue Stiefel)!

Mir gefällts, vor allem die Touren von "Grand Tour" -find ich einfach mega unterhaltsam,- für so´nen Scheiß bin ich auch immer gern dabei!!!
...
PS: Vielleicht sollten wir mal nen Old-Mopar-Forums-Trip nach Skandinavien, Osteuropa, Nordafrika oder Syrien veranstalten... -wir wären auf jeden Fall immer dabei!!!
Hasse Räscht! :top:
just cruisin... ´67 | ´68 | ´69

Klaus Borrmann DMAX
Rollator
Beiträge: 6
Registriert: 23. März 2020, 08:52

Re: Cash für Chrom

Beitrag von Klaus Borrmann DMAX » 26. März 2020, 15:20

carlito hat geschrieben:
10. Dezember 2019, 19:43
Finde es aber einfach eine Frechheit die Leute mit so eine beschissene Sendung zu veräppeln .
Die Pflaumen hätten doch in USA bleiben sollen.
Zum GTX.......Cooler Schlitten aber etwas überteuert.
Was man sagen muss......VanguardMotors haben schon schön gemachte Cars natürlich mit dem entsprechenden Preisen.
https://youtu.be/EuzsxePqhsw
Gruß Carlito
Lieber Carlito,

mit Pflaume/n meinst Du sicherlich mich, schade ich dachte wir "Old American Metall Lover" wären respektvoller miteinander..?
Überteuert.., vielleicht für Dich, nicht für den der weiß was er bekommt.

LG

Klaus Borrmann (Ja ich benutze meinen richtigen Namen, nicht irgendein Pseudonym)
P.S. Niemand ist veräppelt worden wenn der Grund der Geschichte so passiert ist..

Klaus Borrmann DMAX
Rollator
Beiträge: 6
Registriert: 23. März 2020, 08:52

Re: Cash for Chrome

Beitrag von Klaus Borrmann DMAX » 26. März 2020, 15:53

pistolgrippp hat geschrieben:
4. Dezember 2019, 14:24
Das war der GTX von BjörnP hier aus dem Forum, der nette junge Mann der in der Sendung auch interviewt wurde.
Leider gabs die Schnegge nicht mit dazu.
Ist leider nicht rechtzeitig vor Herten in DE hier angekommen.
FF1. Sehr nettes Fahrzeug. Preislich natürlich alles andere als ein Schnapper.
Bild
Für das was es ist, ist es vielleicht kein Schnapper, doch weniger wie in das Auto in den USA investiert wurde, somit wertvoll und Gutes kostet wenn man/n sich nicht hinsetzen will und viele Winter schweißen muss, oder möchte.

Das mit der Schnegge lasse ich mal so stehen, nicht respektvoll, aber das ist wohl so..

LG

Klaus Borrmann

Benutzeravatar
BjörnP
318
Beiträge: 346
Registriert: 22. April 2015, 08:34
Wohnort: 34233 Fuldatal

Re: Cash für Chrom

Beitrag von BjörnP » 26. März 2020, 16:01

Du hast völlig recht Klaus und ich finde es gut, dass du den Arsch in der Hose hast dich persönlich zu äußern.

Ich habe diesen Thread dann irgendwann nicht weiter verfolgt und bin echt etwas geschockt darüber was man hier so alles liest...

Mal ganz im Ernst Leute. Die Anonymität des Internets gibt keinem das Recht über andere Personen in diese Art herzuziehen...
Macht euch auf nach Hamburg und trinkt bei Klaus einfach mal ne Tasse Kaffee. Er ist ein netter Kerl, der weder unsympathisch noch ungepflegt ist und sicher keinen vom Hof jagt, der die allgemein verbindlichen Umgangsformen beherrscht.

Benutzeravatar
300L
440 Magnum
Beiträge: 1275
Registriert: 26. Juni 2015, 20:15
Wohnort: Rheinland

Re: Cash für Chrom

Beitrag von 300L » 26. März 2020, 16:09

Hallo Klaus,

wie Du sicherlich schon aus ein paar Beiträgen rausgelesen hast, wird hier i.d. Regel kein Blatt vor den Mund genommen. Ist auch meistens nicht böse gemeint :wink:

Ich sehe das mit den Preisen so; keiner ist gezwungen überteuert zu kaufen. Ich habe auch schon zuviel für Autos bezahlt, wenn ich etwas unbedingt haben musste :mrgreen:

Wann kommen denn mal wieder neue Folgen der Serie ins TV? Mit dem Herrn S. Hoffmann am Dienstag Abend kann ich so garnichts anfangen. Am interessantesten ist es natürlich, wenn es um MOPARs geht...
Gruß, Jörg

Bild

Benutzeravatar
drrock
440-SixPack
Beiträge: 3204
Registriert: 11. Juni 2008, 08:46
Wohnort: Niederrhein

Re: Cash for Chrome

Beitrag von drrock » 26. März 2020, 16:14

Klaus Borrmann DMAX hat geschrieben:
26. März 2020, 15:53
Das mit der Schnegge lasse ich mal so stehen, nicht respektvoll, aber das ist wohl so..
Mal nicht so empfindlich!

Mein Post war mit einem großen Augenzwinkern gemeint!

Ihr Hamburger seid doch sonst keine Kinder von Traurigkeit, oder?

Persönliche Beleidigungen hingegen gehen natürlich nicht!
Die deutsche Bürgerherde: Genormt, bespaßt, verwaltet.

Zitat: Juli Zeh

Benutzeravatar
BjörnP
318
Beiträge: 346
Registriert: 22. April 2015, 08:34
Wohnort: 34233 Fuldatal

Re: Cash für Chrom

Beitrag von BjörnP » 26. März 2020, 16:23

300L hat geschrieben:
26. März 2020, 16:09

Ich sehe das mit den Preisen so; keiner ist gezwungen überteuert zu kaufen. Ich habe auch schon zuviel für Autos bezahlt, wenn ich etwas unbedingt haben musste :mrgreen:
Ich habe nicht das Gefühl, dass ich überteuert gekauft habe. In dem Auto steckt viel mehr Geld drin als ich dafür bezahlt habe.
Vor allem nachdem ich in dieser Woche schon 300km mit dem GTX gefahren und das Grinsen nur noch schwer aus dem Gesicht gewischt bekomme kann ich sagen - würde ich immer wieder so machen.

Sollte ich mal wieder ein Auto suchen oder importieren wollen wird Klaus mein erster Anlaufpunkt sein, da ich echt rundum zufrieden war/bin.

Benutzeravatar
300L
440 Magnum
Beiträge: 1275
Registriert: 26. Juni 2015, 20:15
Wohnort: Rheinland

Re: Cash für Chrom

Beitrag von 300L » 26. März 2020, 16:40

BjörnP hat geschrieben:
26. März 2020, 16:23
300L hat geschrieben:
26. März 2020, 16:09

Ich sehe das mit den Preisen so; keiner ist gezwungen überteuert zu kaufen. Ich habe auch schon zuviel für Autos bezahlt, wenn ich etwas unbedingt haben musste :mrgreen:
Ich habe nicht das Gefühl, dass ich überteuert gekauft habe. In dem Auto steckt viel mehr Geld drin als ich dafür bezahlt habe.
Vor allem nachdem ich in dieser Woche schon 300km mit dem GTX gefahren und das Grinsen nur noch schwer aus dem Gesicht gewischt bekomme kann ich sagen - würde ich immer wieder so machen.

Sollte ich mal wieder ein Auto suchen oder importieren wollen wird Klaus mein erster Anlaufpunkt sein, da ich echt rundum zufrieden war/bin.
Hi Björn,
Das mit den Preisen war allgemein gesprochen und nicht speziell auf Dein Auto bezogen. Da kann ich mir noch kein Urteil erlauben, solange ich ihn nicht persönlich gesehen habe.
Ich bin wirklich gespannt den Wagen mal live zu sehen (und hören). Herten wäre schön, wenn bis dahin wieder alles normal laufen sollte...
Gruß, Jörg

Bild

Benutzeravatar
drrock
440-SixPack
Beiträge: 3204
Registriert: 11. Juni 2008, 08:46
Wohnort: Niederrhein

Re: Cash für Chrom

Beitrag von drrock » 26. März 2020, 19:07

In Herten soll was normal laufen??? :shock:

Bloß nicht!!! :lol:
Die deutsche Bürgerherde: Genormt, bespaßt, verwaltet.

Zitat: Juli Zeh

Benutzeravatar
300L
440 Magnum
Beiträge: 1275
Registriert: 26. Juni 2015, 20:15
Wohnort: Rheinland

Re: Cash für Chrom

Beitrag von 300L » 26. März 2020, 19:14

Wenn es wieder billigen Ouzo gibt natürlich nicht LOL
Gruß, Jörg

Bild

Benutzeravatar
BjörnP
318
Beiträge: 346
Registriert: 22. April 2015, 08:34
Wohnort: 34233 Fuldatal

Re: Cash für Chrom

Beitrag von BjörnP » 26. März 2020, 19:28

Klar der auch :-)

Bis dahin werden wir uns wohl hoffentlich wieder versammeln dürfen...

Benutzeravatar
Tic-Tac
440-SixPack
Beiträge: 4252
Registriert: 1. Juli 2012, 14:35
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Kontaktdaten:

Re: Cash für Chrom

Beitrag von Tic-Tac » 26. März 2020, 19:34

Hab ich Ouzo gehört????
Du bist Lustig. Dich töte ich zuletzt.
http://rostpartikel.blogspot.de/

Antworten