Mopar`s in Nordkalifornien Juni/Juli 2019

Vids, Pix, Audio, ... ;-)

Moderatoren: mag, lilredridinghood

Antworten
Benutzeravatar
supersnake
340-6
Beiträge: 1098
Registriert: 4. August 2014, 18:23
Wohnort: 63857 Waldaschaff
Kontaktdaten:

Mopar`s in Nordkalifornien Juni/Juli 2019

Beitrag von supersnake » 12. Juli 2019, 13:03

Nachdem wir nun wieder aus Kalifornien zurück sind wollte ich Euch gerne mal zeigen was wir so an Autos bei diversen Händlern und Privat gesehen haben, extra Service für Carsten W. meist mit Fender Tag und VIN :!:
Einige kennen sicher die drei Filialen in Fairfield, Benicia und Pleasanton von Speciality Sales https://www.specialtysales.com/inventory, gerade in Fairfield stehen sehr viele Mopars zu hohen Preisen zum Verkauf.
Einige wenige konnten wir auch bei USA Hot Cars in San Ramon sehen, dafür war gerade dieser Laden proppenvoll mit anderen Muscle Cars.
Zuletzt im Album seht Ihr den roten Daytona, dieser gehört einem Freund meines Kumpels im Napa Valley, das Auto ist nach wie vor in Erstbesitz und so konnte mir der Eigentümer alle Unterlagen aus 1970 vorzeigen. Er hatte damals 1950 USD dafür bezahlt, sein Bruder hatte auch gleich einen gekauft jedoch wurden die beiden dann in der örtlichen Szene stets belächelt. Er erzählte mir das in jeder darauf ansprach was sie denn mit diesen hässlichen Dingern wollen, was jedoch der Liebe zum Daytona keinen Abbruch tat. Letztes Jahr, als das große Feuer im Napa Valley war, hat er zwei seiner anderen Hemis verloren, der Daytona konnte gerade noch von der Feuerwehr aus der Halle geschoben werden, es mussten jedoch einige Kabel erneuert werden die durch die Hitze geschmort waren. Wirklich interessant war zu hören das das Build Sheet vom Daytona nicht zum Auto passt obwohl es original hinter der Sitzbank war, er erzählte mir das die Fabrikarbeiter damals bei der Daytona Produktion nicht darauf geachtet haben welche Sitzbank sie darin einbauen und so wurden wahllos Sitzbänke genommen welche schon mit Build Sheet darin parat standen. So hat der Daytona leider eins aus einem 70er Challenger, vielleicht war es der Frust der Arbeiter das sich der Daytona ja nicht wie erhofft verkaufte und die Dinger ewig bei den Händlern standen. Vielleicht kennt Carsten ja sogar das Auto, es gab vor Jahren mal einen großen Bericht darüber in einer schwedischen Muscle Car Zeitschrift. So aber nun genug geredet, hier sind die Bilder:https://photos.app.goo.gl/a2D8ESycHxcUuyfVA
Bild
Gruß Alex

Plumcrazy
Lexikon
Beiträge: 10032
Registriert: 19. November 2003, 21:17
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Mopar`s in Nordkalifornien Juni/Juli 2019

Beitrag von Plumcrazy » 12. Juli 2019, 19:00

supersnake hat geschrieben:
12. Juli 2019, 13:03
extra Service für Carsten W. meist mit Fender Tag und VIN :!:
super, vielen Dank Alex. :bussi:

Wer bei dem Händler ein Auto kaufen will sollte vorsichtig sein. Auf den ganzen Fotos ist nur ein (!) originales Fender Tag, alle anderen sind Repros.
supersnake hat geschrieben:
12. Juli 2019, 13:03
Zuletzt im Album seht Ihr den roten Daytona, dieser gehört einem Freund meines Kumpels im Napa Valley, das Auto ist nach wie vor in Erstbesitz und so konnte mir der Eigentümer alle Unterlagen aus 1970 vorzeigen. Er hatte damals 1950 USD dafür bezahlt, sein Bruder hatte auch gleich einen gekauft jedoch wurden die beiden dann in der örtlichen Szene stets belächelt. Er erzählte mir das in jeder darauf ansprach was sie denn mit diesen hässlichen Dingern wollen, was jedoch der Liebe zum Daytona keinen Abbruch tat. Letztes Jahr, als das große Feuer im Napa Valley war, hat er zwei seiner anderen Hemis verloren, der Daytona konnte gerade noch von der Feuerwehr aus der Halle geschoben werden, es mussten jedoch einige Kabel erneuert werden die durch die Hitze geschmort waren. Wirklich interessant war zu hören das das Build Sheet vom Daytona nicht zum Auto passt obwohl es original hinter der Sitzbank war, er erzählte mir das die Fabrikarbeiter damals bei der Daytona Produktion nicht darauf geachtet haben welche Sitzbank sie darin einbauen und so wurden wahllos Sitzbänke genommen welche schon mit Build Sheet darin parat standen.
Ja, das war so in den Werken. Oft stecken in den Sitzen die falschen Broadcastsheets von einem AUto, welches -theoretisch- den gleichen Sitz bekommt.
supersnake hat geschrieben:
12. Juli 2019, 13:03
So hat der Daytona leider eins aus einem 70er Challenger, vielleicht war es der Frust der Arbeiter das sich der Daytona ja nicht wie erhofft verkaufte und die Dinger ewig bei den Händlern standen. Vielleicht kennt Carsten ja sogar das Auto, es gab vor Jahren mal einen großen Bericht darüber in einer schwedischen Muscle Car Zeitschrift. So aber nun genug geredet, hier sind die Bilder:https://photos.app.goo.gl/a2D8ESycHxcUuyfVA
das Sheet im Daytona kann nicht von einem 70er Chally sein, die Daytona Produktion war beendet lange bevor der erste Challenger vom Band rollte. Wahrscheinlich war es von einem anderen 69er Charger. Vom 1969er Daytona wurden 505 Stück gebaut, mehr wollte Mopar auch nicht produzieren. Insgesamt haben sich die Daytonas noch recht gut verkauft. Mit den knapp 2.000 Superbirds wurde es im Folgejahr deutlich schwieriger und schlechter. Ich kann mich nicht erinnern den Daytona schonmal gesehen zu haben.

Viele Grüße

Carsten
Ich mache keine Witze, klar! Auf gar keinen fall einen Witz!

Benutzeravatar
supersnake
340-6
Beiträge: 1098
Registriert: 4. August 2014, 18:23
Wohnort: 63857 Waldaschaff
Kontaktdaten:

Re: Mopar`s in Nordkalifornien Juni/Juli 2019

Beitrag von supersnake » 12. Juli 2019, 19:30

Du hast natürlich wieder mal recht Carsten, das Build Sheet stammt natürlich von einem anderen 69er Charger, jetzt wo Du das sagst fällt es mir wieder ein, Danke schön.
Bild
Gruß Alex

Benutzeravatar
Beginner
Vierzylinder
Beiträge: 221
Registriert: 17. November 2011, 09:13
Wohnort: Südhessen (nähe Darmstadt)

Re: Mopar`s in Nordkalifornien Juni/Juli 2019

Beitrag von Beginner » 13. Juli 2019, 15:57

Auch für dieses Fotoalbum vielen Dank, Alex.

Benutzeravatar
Roadrunner
Kettcar
Beiträge: 72
Registriert: 3. Juli 2019, 16:58

Re: Mopar`s in Nordkalifornien Juni/Juli 2019

Beitrag von Roadrunner » 13. Juli 2019, 20:13

Danke , super !
Mopar or no car

Maverick
Trabbi
Beiträge: 136
Registriert: 10. Oktober 2016, 15:51
Wohnort: Aachen

Re: Mopar`s in Nordkalifornien Juni/Juli 2019

Beitrag von Maverick » 15. Juli 2019, 19:48

Super geil, vielen Dank!

Benutzeravatar
supersnake
340-6
Beiträge: 1098
Registriert: 4. August 2014, 18:23
Wohnort: 63857 Waldaschaff
Kontaktdaten:

Re: Mopar`s in Nordkalifornien Juni/Juli 2019

Beitrag von supersnake » 16. Juli 2019, 02:23

Vielen Dank für die Blumen :top:
Bild
Gruß Alex

Benutzeravatar
Muckinger
440 Magnum
Beiträge: 1535
Registriert: 5. Juli 2012, 16:53
Wohnort: Stuttgart

Re: Mopar`s in Nordkalifornien Juni/Juli 2019

Beitrag von Muckinger » 16. Juli 2019, 14:45

Cool, danke für die Bilder Alex! :top: :top: :top:
Bild

Benutzeravatar
supersnake
340-6
Beiträge: 1098
Registriert: 4. August 2014, 18:23
Wohnort: 63857 Waldaschaff
Kontaktdaten:

Re: Mopar`s in Nordkalifornien Juni/Juli 2019

Beitrag von supersnake » 25. Juli 2019, 19:21

Muckinger hat geschrieben:
16. Juli 2019, 14:45
Cool, danke für die Bilder Alex! :top: :top: :top:
Die Roadrunner JUST FOR YOU geknipst :lol:
Bild
Gruß Alex

Benutzeravatar
pistolgrippp
440 Magnum
Beiträge: 1445
Registriert: 17. September 2014, 13:40

Re: Mopar`s in Nordkalifornien Juni/Juli 2019

Beitrag von pistolgrippp » 26. Juli 2019, 08:34

Danke dir für die Bilder, ja da sind echt ein paar hübsche dabei!
Der Frost Green RR sieht ja schick aus! :hypno: ...und der 70er GTX mit dem weissen Vinyl und gelbem Streifen ebenfalls leckere Kombi..
Und..gleich einen Autowagen dingfest gemacht??? ;)
Bild

Benutzeravatar
supersnake
340-6
Beiträge: 1098
Registriert: 4. August 2014, 18:23
Wohnort: 63857 Waldaschaff
Kontaktdaten:

Re: Mopar`s in Nordkalifornien Juni/Juli 2019

Beitrag von supersnake » 26. Juli 2019, 09:06

Gefallen haben mir so einige, jedoch war das Urlaubsbudget leider schon verplant :nixweiss:
pistolgrippp hat geschrieben:
26. Juli 2019, 08:34
Und..gleich einen Autowagen dingfest gemacht??? ;)
Bild
Gruß Alex

Antworten