Too much ... .

Vids, Pix, Audio, ... ;-)

Moderatoren: mag, lilredridinghood

Antworten
Benutzeravatar
mopar 68
340
Beiträge: 479
Registriert: 11. November 2006, 17:02

Too much ... .

Beitrag von mopar 68 » 16. Februar 2019, 10:55

68er Plymouth RR HEMI J Code 4 Speed Dana 60 4.10 BB1 Bare Bones Car

Plumcrazy
Lexikon
Beiträge: 9443
Registriert: 19. November 2003, 21:17
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Too much ... .

Beitrag von Plumcrazy » 16. Februar 2019, 11:12

bei American Graffiti war die Kette kürzer :mrgreen:
Ich mache keine Witze, klar! Auf gar keinen fall einen Witz!

Benutzeravatar
Beginner
Trabbi
Beiträge: 143
Registriert: 17. November 2011, 09:13
Wohnort: Südhessen (nähe Darmstadt)

Re: Too much ... .

Beitrag von Beginner » 16. Februar 2019, 11:21

Ich kannte das Video zwar schon, aber immer wieder beeindruckend es anzuschauen.

Aber wie kommt so was zustande? Da müssen ja einige Schrauben abreißen und dementsprechende Kräfte wirken. Jemand 'ne Idee?

Schönen Gruß
Michael

Benutzeravatar
gsx-rmeister
440 Magnum
Beiträge: 2282
Registriert: 24. November 2015, 22:18
Wohnort: Weyhe
Kontaktdaten:

Re: Too much ... .

Beitrag von gsx-rmeister » 16. Februar 2019, 11:44

Das Video habe ich schon ewig auf dem Handy aber ohne Ton.So kommt es noch besser. LOL

Der muß ja ne Eigenkonstruktion gehabt haben oder evtl. 4 Link.Erst reißt die Achse ab,dann ein Stoßdämpfer nach dem Anderen. :gruebel:
Wäre es Serie,wäre die Achse an den Dämpfern und Blattfedern hängen geblieben.

Edit: In den Beiträgen darunter steht das angeblich die Schrauben nicht richtig angezogen waren. Die lösen sich doch nicht auf einmal,man würde doch merken wenn da etwas anfängt zu arbeiten oder?
Zuletzt geändert von gsx-rmeister am 16. Februar 2019, 17:51, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Marco
62er Dodge Dart 440 Wagon
57er Ford Fairlane 500 Club Victoria (One owner car bis 2017!)
Zu sehen auf http://www.mmperformance.de

Benutzeravatar
xxFRESHxx
Trabbi
Beiträge: 176
Registriert: 18. Juli 2014, 11:17
Wohnort: Chiemgau
Kontaktdaten:

Re: Too much ... .

Beitrag von xxFRESHxx » 16. Februar 2019, 17:07

Wie muss man als "car guy" denn drauf sein, dass man bei sowas anfängt hysterisch zu lachen... :rolleyes:
Das ist ein mords Schaden an dem dem Dart, find ich eher nicht sonderlich lustig.
Bild
<-------------------------1969 Satellite 440 4-speed------------------------->

Benutzeravatar
MauriceHB
383cui - endlich BB!
Beiträge: 807
Registriert: 18. August 2013, 19:48
Wohnort: Bremen

Re: Too much ... .

Beitrag von MauriceHB » 16. Februar 2019, 17:45

ich finde das auch überhaupt nicht lustig
willst du posen oder willst du bei den Earlys stehen ?

Benutzeravatar
mopar 68
340
Beiträge: 479
Registriert: 11. November 2006, 17:02

Re: Too much ... .

Beitrag von mopar 68 » 16. Februar 2019, 21:39

Ich habe mir nicht vorstellen können, dass so etwas bei einem Straßen zugelassenen Wagen passieren könnte. Darum habe ich es überhaupt gepostet. Die da im Video lachen, scheinen ein Derivat aus japanischer Produktion zu fahren. Nun ja ... .

P.S.: Besteht die Möglichkeit, dass die HA bzw. das Differential blockierte und so die Achse dadurch komplett abriß ?
68er Plymouth RR HEMI J Code 4 Speed Dana 60 4.10 BB1 Bare Bones Car

Benutzeravatar
gsx-rmeister
440 Magnum
Beiträge: 2282
Registriert: 24. November 2015, 22:18
Wohnort: Weyhe
Kontaktdaten:

Re: Too much ... .

Beitrag von gsx-rmeister » 16. Februar 2019, 22:45

mopar 68 hat geschrieben:
16. Februar 2019, 21:39

P.S.: Besteht die Möglichkeit, dass die HA bzw. das Differential blockierte und so die Achse dadurch komplett abriß ?
Ich denke das, wenn das Diff blockiert, als erstes das Kreuzgelenk rausreißen wird.
Gruß Marco
62er Dodge Dart 440 Wagon
57er Ford Fairlane 500 Club Victoria (One owner car bis 2017!)
Zu sehen auf http://www.mmperformance.de

Cheynar
383cui - endlich BB!
Beiträge: 691
Registriert: 7. Oktober 2007, 13:31
Wohnort: Cloppenburg

Re: Too much ... .

Beitrag von Cheynar » 17. Februar 2019, 14:30

Schadenfroheit gibt es überall...und bevor so eine Achse Rausreißt muss schon einiges passieren...Wer weis wer da rumgefuscht hat..Die ist ja regelrecht rausgepoltert..Da müssen einige Schrauben sich gelockert haben. Ist mir in meinen ganzen Jahren noch nicht passiert..
Aber ich kontrolliere meine Fahrzeuge auch ständig...



gr.jürgen

Benutzeravatar
muskote
426 HEMI
Beiträge: 5599
Registriert: 5. Dezember 2005, 19:48
Wohnort: DickesB

Re: Too much ... .

Beitrag von muskote » 17. Februar 2019, 14:47

Zwecks Schadenfreude... man weiß ja nicht wie viel Unfug er sich vor dem Videoausschnitt noch geleistet hat... :stumm:
Bild
1973 Dodge D100 Adventurer SE, 360, 727, 8 3/4, 3.23:1, 131" wb
1973 Dodge Dart Swinger, 318, 904, 7 1/4, 2.76:1
1975 Dodge Ramcharger SE, 360, 727, 8 1/4, 3.21:1

Benutzeravatar
THREE HUNDRED
440-SixPack
Beiträge: 3448
Registriert: 26. Januar 2005, 16:59

Re: Too much ... .

Beitrag von THREE HUNDRED » 21. Februar 2019, 09:14

:lol:

Benutzeravatar
Saufkraft
440 Magnum
Beiträge: 2005
Registriert: 27. Juli 2010, 14:29
Wohnort: Bierde

Re: Too much ... .

Beitrag von Saufkraft » 21. Februar 2019, 10:28

gebrochener rotatorsplint. schon x mal gesehen. kommt häufig bei lkw mit frontantrieb und fehlender anhängerkupplung vor.
Bild
Jump down, turn around, pick a bale of cotton

Benutzeravatar
Modrunner
Kölner
Beiträge: 7253
Registriert: 27. Mai 2005, 08:28
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensium
Kontaktdaten:

Re: Too much ... .

Beitrag von Modrunner » 21. Februar 2019, 13:11

Saufkraft hat geschrieben:
21. Februar 2019, 10:28
gebrochener rotatorsplint. schon x mal gesehen. kommt häufig bei lkw mit frontantrieb und fehlender anhängerkupplung vor.
Ja. Bei Einbau niemals in Drehrichtung.

Robert
440 Magnum
Beiträge: 2598
Registriert: 2. April 2004, 09:31
Wohnort: Altona, Digga!

Re: Too much ... .

Beitrag von Robert » 21. Februar 2019, 17:06

Und ausschließlich doppelt geklärtes Kladkern-Öl verwenden, sonst scheißt die Turbine ruckzuck ab.
Bild

Antworten