Drag-Tests

Moderator: Robert

Antworten
Benutzeravatar
FUGGES
318
Beiträge: 423
Registriert: 2. März 2008, 15:08
Wohnort: Freistaat Baden

Drag-Tests

Beitrag von FUGGES » 16. Juli 2012, 22:17

Servus,
da ich vor habe die Kiste mal vor jeglichen Tuningmassnahmen(, die sich ohnehin in einem begrenzen Rahmen bewegen werden, da die Kiste weitgehenst die org. Optik behalten soll), im original Zustand auf dem Strip am Public Race Days in Hockenheim zu testen (,oder sonst wo, wo man verlässliche Zeiten und gute Bedingungen geboten bekommt) um mal nen Anhaltspunkt zu haben was Zeiten auf die 1/4 Meile angeht, hab ich heute mal ein paar Performance-Tests gemacht.
Alter, die Kiste geht ja sehr viel besser wie Schmidts Katze (waren meine ersten wirklich richtigen Tests mit der Kiste! Der Sound trägt natürlich seine Beitag fürs Feeling dazu bei!). Durchdrehende Reifen bis Anfang-Mitte des 3.Ganges wenn man es drecksaumässig macht, schalten vom 2. in den 3. Gang bei ca. 100km/h und bei knappen 5000-5500r/m, wenn man den richtigen Grip auf die Staße bringt.
Mit den dünnen F40-15 Diagonalen ist es, glaube ich, mehr als schwer ne akzeptable Zeit einzufahren, aber ich werde es trotzdem versuchen wenn die Rahmenbedingungen am 4-5.8. stimmen. (Die Dinger drehen ja schon bei einem schrägen Hüsterchen durch :wink:. Kupplung und Getriebe sind wirklich gut in Schuß und funktionieren beide top für mein Verständnis. Kupplung trennt schnell und noch recht hart, Gangwechsel geht relativ leicht und schnell, zumindest für ein über 40 Jahre altes Getriebe, bin erstaunt! Ich hab nur Angst, dass es mir das Diff. zerlegt!).
Ich hab zwar kein Uhr mitlaufen lassen und auch keine 400m abgesteckt, aber ich denke ich werd schneller am Limit des 4. Ganges sein wie die 400m vorbei sind, was durchaus zu einem Problem werden könnte was die Drehzahl anbelangt, meint ihr nicht?
Bei welcher Geschwindigkeit ist den ein org. abgestimmtes 4-Speed zu Ende (hab´s noch nie bis zum Schluss ausgereizt)?
Wie sieht es den aus mit der Bahn in Hockenheim? Ich hab gelesen die klebt sehr stark, so dass man mit mehr Gas auch bedeutend mehr Grip hat wie auf der normalen Straße, ist dass so?
Ich werd auf jedenfall mit den dünnen Diagonalen starten, da ich auch mal nen Feeling bekommen möchte wie das zu den damaligen Zeiten war mit ner original Karre die tagsüber zum fahren in die Schule und abends auf dem Strip bewegt wurde :mrgreen: .
Gruß Armin
Bild Bild

Mathis
340
Beiträge: 510
Registriert: 25. Januar 2008, 20:10
Wohnort: Wernau

Beitrag von Mathis » 17. Juli 2012, 05:14

Bei geklebter Strecke hast nur mit Blicks mehr Grip. Mit Straßenreifen hast so gut wie kein Grip...
Also auf jeden Fall beim Start nicht voll aufs Gas.

Gruß

Benutzeravatar
mamzke
318
Beiträge: 328
Registriert: 25. August 2009, 12:55

Beitrag von mamzke » 17. Juli 2012, 12:52

wat is da denn für ne übersetzung drin???? :shock: enddrehzahl vor 402m erreicht????dat wär ja krass :grin: damit wärest du recht weit vorn :lol:

Benutzeravatar
mamzke
318
Beiträge: 328
Registriert: 25. August 2009, 12:55

Beitrag von mamzke » 17. Juli 2012, 12:57

also 3,23 hab ich gesehen :grin: mein tip wenns gut geht 14,5 sec :sad: beim stockmotor

HN-RR 1969
Mustang
Beiträge: 195
Registriert: 4. Dezember 2007, 19:44
Wohnort: Heilbronx

Beitrag von HN-RR 1969 » 17. Juli 2012, 13:15

Wegen dem Diff brauchst du dir keine gedanken machen. Mein altes Diff mit ausgelutschter sperre hat slicks ohne murren vertragen. Vmax vlcht 160km/h. Das sollte fuer dein 4-gang mit 3.23er kein thema sein.

Benutzeravatar
FUGGES
318
Beiträge: 423
Registriert: 2. März 2008, 15:08
Wohnort: Freistaat Baden

Beitrag von FUGGES » 17. Juli 2012, 13:42

Kein Grip in Hockene isch a nen Scheiß!
160 spitze und 14-15 sek. hab ich auch so geschätzt, ist doch nicht so schlecht find ich!! Und wie gesagt, der Sound trägt seinen Teil dazu bei. Rein vom Gefühl sind 160 bestimmt annähren zu schaffen nach 400m. Wenn das Wetter stimmt werd ich heute Abend mal testen. Nen guter Freund von mir wohnt im Tower des hiesigen Flugplatzes und somit kann ich nahezu jederzeit dort hin, Flugbetrieb ist nur zu bestimmten Zeiten. So, let it rumble :grin: Zuschauer werde ich auch einige haben, da genau daneben der Knast ist :mrgreen:
Gruß
Bild Bild

Benutzeravatar
360duster
440 Magnum
Beiträge: 1944
Registriert: 4. Mai 2004, 19:46
Wohnort: 97783 Weyersfeld

Beitrag von 360duster » 17. Juli 2012, 13:57

FUGGES hat geschrieben: Nen guter Freund von mir wohnt im Tower des hiesigen Flugplatzes und somit kann ich nahezu jederzeit dort hin, Flugbetrieb ist nur zu bestimmten Zeiten. So, let it rumble :grin: Zuschauer werde ich auch einige haben, da genau daneben der Knast ist :mrgreen:
Gruß
Geil, mach doch mal ein mopar-special dort! See you at PRD!

Gruss Michel

HN-RR 1969
Mustang
Beiträge: 195
Registriert: 4. Dezember 2007, 19:44
Wohnort: Heilbronx

Beitrag von HN-RR 1969 » 17. Juli 2012, 18:11

@fugges: unterschaetz die geschwindigkeiten nicht. Mit 160 Vmax liegt man schon in nem bereich von nem standard audi oder bmw mittelklassekarren mit 350PS.

Benutzeravatar
FUGGES
318
Beiträge: 423
Registriert: 2. März 2008, 15:08
Wohnort: Freistaat Baden

Beitrag von FUGGES » 17. Juli 2012, 18:34

naja, war ja nur ein Gefühl und eine grobe Einschätzung, wir werden nachher sehen, kinder noch ins Bett bringen und dann geht´s los :rally:
Bild Bild

Pille
440 Magnum
Beiträge: 1830
Registriert: 3. Oktober 2009, 11:56
Wohnort: Harz/Hannover

Beitrag von Pille » 17. Juli 2012, 20:12

theburner hat geschrieben:hast du iphone oder ipad?

dann lad dir die app "dynolicious" runter

funktioniert recht gut und zuverlässig.

dann hast du ziemlich genau deine ET und auch eine geschätzte leistungsangabe von deinem motor. habs mit meinem daily driver gegengeprüft und da kam er erstaunlich genau an die leistungsangabe hin
Und kostet knapp 11 Euro...

Benutzeravatar
FUGGES
318
Beiträge: 423
Registriert: 2. März 2008, 15:08
Wohnort: Freistaat Baden

Beitrag von FUGGES » 17. Juli 2012, 23:06

:grin: :grin: :grin: So, wieder daheim! :grin: :grin: :grin:
Wir haben mehr oder weniger genau 402m abgesteckt und händisch mit ner Fahne am Start und ner Stopuhr am Ziel gemessen, also alles andere als proffessionell.
Ergebnis: Irgendwo bei 135-140km/h kam ich ins Ziel, geschätzte 20 Meter nachdem ich in den 4. geschaltet habe. Beste Zeit war der erste Run mit 15,07 Sekunden.
Den Jaguar 4,2 litre 6 in Reihe mit 4-Gang Handschaltung + Overdrive von meinem Freund hab ich natürlich in einem Spaßrennen lockerst und nicht voll gefahren nass gemacht, hat sich aber gut geschlagen und war ne knappe Sekunde nach mir im Ziel.
Die 402 Meter sind sehr schnell vorbei, da hab ich mich wohl mit der Durchgangsgeschwindigkeit ein wenig verschätzt. Trotzdem fand ich es sehr geil und es hat mächtig Laune gemacht. Problem ist wohl die Traktion bei den dünnen Reifen. Vor allem im ersten Gang, da gilt es ein gefühlvolles Füßchen zu haben, dummdoff Vollgas ist nicht. Ich denke mit den richtigen Schluffen kann man da bestimmt noch ne knappe halbe Sekunde rausholen.
15 Sekunden auf die 4tel Meile mit ner 43 Jahre alten, ungetunten Kiste, damit kann ich sehr gut leben!!!
Gruß :twisted:

http://www.strichacht-forum.de/galerie/ ... 2.JPG.html
http://www.myvideo.de/watch/8661330
http://www.myvideo.de/watch/8661302
http://www.myvideo.de/watch/8661338
http://www.myvideo.de/watch/8661352
Zuletzt geändert von FUGGES am 19. Juli 2012, 09:20, insgesamt 3-mal geändert.
Bild Bild

Benutzeravatar
mamzke
318
Beiträge: 328
Registriert: 25. August 2009, 12:55

Beitrag von mamzke » 18. Juli 2012, 12:03

realistisch.mein auto letztes jahr ohne sperre ,automat,2,96 übersetzung,hp motor,rollenleistung 288ps 560nm:14,7 sec,160kmh in der 2.gangstufe.in Rothenburg,

Antworten