Quick time DOT mit /ohne Schlauch?

Moderator: Robert

Antworten
Arnd
340-6
Beiträge: 1046
Registriert: 28. Dezember 2004, 00:51
Wohnort: Essen

Quick time DOT mit /ohne Schlauch?

Beitrag von Arnd » 4. November 2009, 15:46

Hi,

wer hat Erfahrungen mit Quick-Time DOT?
Auf den Reifen steht zwar Tube-Type und auf der Hoosier Seite steht auch für Verwendung mit Schläuchen, aber einige Stimmen meinten das die auch ohne Schläuche problemlos funktionieren.
Sind z.Zt. ohne Schläuche, habe aber noch kein Feuer mit gegeben.Was könnte im Extremfall passieren? Drehen auf der Felge/Luftverlust?

Gruss Arnd

Benutzeravatar
Cat-Rider
440 Magnum
Beiträge: 2030
Registriert: 29. Januar 2006, 15:34
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Cat-Rider » 4. November 2009, 17:05

Was könnte im Extremfall passieren?
Luft raus, extremer Grip:

Bild

und Arnd mit 0,9s --> 60Foot Time..... :happy:


:lol:
I'd rather lose by a mile because i built my own car,
than win by an inch because someone else built it for me.
Bild
Bild

Benutzeravatar
the_stinger
Kettcar
Beiträge: 47
Registriert: 2. März 2004, 17:22
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Quick time DOT mit /ohne Schlauch?

Beitrag von the_stinger » 4. November 2009, 18:48

Arnd hat geschrieben:Hi,

wer hat Erfahrungen mit Quick-Time DOT?
Auf den Reifen steht zwar Tube-Type und auf der Hoosier Seite steht auch für Verwendung mit Schläuchen, aber einige Stimmen meinten das die auch ohne Schläuche problemlos funktionieren.
Sind z.Zt. ohne Schläuche, habe aber noch kein Feuer mit gegeben.Was könnte im Extremfall passieren? Drehen auf der Felge/Luftverlust?

Gruss Arnd
Wenn du Schlauche montierst, solltest du den Reifen auch mit der Felge verschrauben, weil wenn er sich richtig verdreht, reisst das Ventil aus.
Ich bin auch mal eine Weile mit diesen Quick Time DOT ohne Schläuche Rennen gefahren (wollte meine schönen Felgen nicht anbohren...), aber nicht auf geklebten Strecken, Luftdruck nicht unter 0,9 bar, Reifen und Felge markiert, hat sich nach jedem Lauf um ein paar mm weitergedreht.
War also kein Problem, die Luft ist auch nach längerer Stehzeit nicht entwichen...
Bei gutem Grip und viel Leistung aber besser verschrauben....
Doc Stingers Mopar Garage
Parts, component and full restorations for Chrysler Muscle Cars
www.mopargarage.at

Bild

Arnd
340-6
Beiträge: 1046
Registriert: 28. Dezember 2004, 00:51
Wohnort: Essen

Beitrag von Arnd » 4. November 2009, 19:47

Hey, gute Infos!

Mit der Leistung dürfte es da wohl keine Probleme geben :mrgreen:
Werde es ohne Schläuche probieren und auch Markierungen anbringen.

Danke und Gruss, Arnd

Benutzeravatar
Jens
440-SixPack
Beiträge: 3967
Registriert: 25. März 2004, 14:13
Wohnort: Ebsdorfergrund (Hessen)
Kontaktdaten:

Beitrag von Jens » 5. November 2009, 12:08

Hi Arne!

Ich würde mit Schläuchen fahren und in deinem Fall ohne verschrauben.
Deine Leistung reicht bei weitem nicht aus, um den Reifen zu drehen.

Außerdem wirst du es ganz schnell leid werden ständig den Reifen wieder aufzupumpen, weil die Luft ohne Schläuche sehr schnell weg ist.

Aber über eines musst du dir noch klar sein. Wenn du keine speziellen Dragracingfelgen hast, musst du noch die Ventilöffnung der Felge aufbohren, weil Dragracing Schläuche ein größeres Ventil haben, als unsere Standardventile. :wink:
"If you don't have a clutch...you don't have much!"

Bild

Arnd
340-6
Beiträge: 1046
Registriert: 28. Dezember 2004, 00:51
Wohnort: Essen

Beitrag von Arnd » 6. November 2009, 12:04

O.K., verstehe.
ich versuchs erst mal ohne. Im Stand zumindest halten sie die Luft.

Gruss Arnd

Antworten