Umbau power brakes auf manual brakes beim C-Body

Anleitungen, Informationen, "how to's"... (von User für user!)

Moderatoren: mohni, lilredridinghood, muskote

Nachricht
Autor
DennisDude
440 Magnum
Beiträge: 3117
Alter: 42
Registriert: 1. Oktober 2004, 19:20
Wohnort: Hamburch

Umbau power brakes auf manual brakes beim C-Body

#1 Beitragvon DennisDude » 4. Oktober 2013, 18:03

Hier meine Anleitung zum Umbau von power brakes auf manual brakes.
Verantwortung für den Nachbau Übernehme ich keine. Wenn einer nicht
mal Dot4 nachkippen kann: Finger weg. Bremsen sind wichtig!

Vorweg will ich mich noch mal bei Wedgy bedanken, der die ganzen
Werkstattarbeiten für mich durchgeführt hat.

C-Bodies haben in der Regel ein Bresmpedal mit einer Übersetzung von
3:1. Hat man keine Oberschenkel wie Tom Platz (->Google), sollte auf
6:1 umgebaut werden.

Das gute beim C-Body ist (jedenfalls bei meinem 69 Chrysler 300), dass
eine Aufnahme hierfür schon vorhanden ist. Es muss also „ nur“ das
Bremspedal geändert werden.

Bild
Bild
Bild

Die Hülse, welche die Schraube für die Pedal-Arretierung vorgesehen
ist, muss hierzu versetzt werden. Evtl. bekommt man sie auch
ausgepresst. In meinem Fall wurde eine neue angefertigt und die alte
einfach entfernt. Nun muss für die neue Hülse das entsprechende Loch an
der zuvor ausgerechneten Stelle gebohrt und die Hülse eingeschweißt werden.
Hier gilt es zu beachten, dass die Überstande links und rechts der original
Hülse entsprechen. Sonst sitzt das Pedal später schief.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Das Bremspedal kann nun wieder eingebaut werden. In 99% aller Fälle
wird man nun feststellen, dass der push rod zu lang oder zu kurz ist.
Es muss also ein justierbarer push rod besorgt werden. Ich habe mich für
ein Modell von Mopar entschieden. Das Durchgangsloch für die Arretierungs-
schraube war jedoch zu klein und musste noch geweitet werden. Auch
war der rod viel zu lang und musste gekürzt werden.

Bild
Trotz maximaler Kürzung war er immer noch zu lang. Daher wurde noch
eine Distanzplatten erstellt, welche zwischen Spritzwand und HBZ gesetzt
wurden. Davon habe ich zur Zeit leider ken Bild. Wird aber nachgereicht.
Danach passte alles. Der Schalter für das Auslösen des Bremslichtes musste
noch etwas justiert werden und fertig war die Kiste. habe als HBZ den
15/16" von DoctorDiff verbaut.

Fazit: Da ich zu wenig Vakuum für einen BKV hatte und habe, war dies für
mich die beste Lösung. Ich bin für den Stadtverkehr sehr zu frieden mit dem
Ergebnis. Ab 140km/h könnte die Anlage jedoch noch bissiger sein. Daher
plane ich akutell ein Upgrade auf massivere bremsen, die beim C-Body in
15" felgen passen. Wenn es soweit ist, gibt es einen bereicht. Aktuell fahre
ich das Force 10 Kit von SSBC.

ps: DEN PUSH ROD IMMER NUR MIT DEM GUMMISTOPFEN AM ENDE EINSETZEN.
DER PUSH ROD KANN SONST RAUSFALLEN.
owner of one of two krawallbuden

DennisDude
440 Magnum
Beiträge: 3117
Alter: 42
Registriert: 1. Oktober 2004, 19:20
Wohnort: Hamburch

#2 Beitragvon DennisDude » 5. Oktober 2013, 17:26

so weit mir bekannt, bei c-bodies bis 68 ja. habe ich aber auch nur aus dem cbodydrydock.
kann leider nicht bestätigen, dass das so ist. das pedal sieht im prinzip aus, wie das meine
nach dem umbau und ohne den nun "überflüssigen" oberen teil des pedals. anbei ein bild
links manual und rechts power. Bild
owner of one of two krawallbuden

cooper_illinois
400
Beiträge: 925
Registriert: 5. März 2009, 22:04

#3 Beitragvon cooper_illinois » 5. Oktober 2013, 18:55

theburner hat geschrieben:dennis, das bild funzt leider nicht


Bild

DennisDude
440 Magnum
Beiträge: 3117
Alter: 42
Registriert: 1. Oktober 2004, 19:20
Wohnort: Hamburch

#4 Beitragvon DennisDude » 27. November 2013, 08:43

wie strange ist das denn? der satz vom gambler stammt von mir!
das hatte ich gepostet. wie funzt denn sowas?
owner of one of two krawallbuden

Benutzeravatar
bullitt
400
Beiträge: 937
Registriert: 17. Februar 2006, 23:36
Wohnort: Graz

#5 Beitragvon bullitt » 27. November 2013, 08:52

Das Pedal müsste ja nach deinem Umbau um einiges kürzer sein oder?
Wieso hast du nicht einfach das Loch für die Pushrodaufnahme versetzt?

DennisDude
440 Magnum
Beiträge: 3117
Alter: 42
Registriert: 1. Oktober 2004, 19:20
Wohnort: Hamburch

#6 Beitragvon DennisDude » 27. November 2013, 09:23

steht doch im text :wink:
das pedal ist so lang wie vorher, nur die aufnahme wurde geändert
owner of one of two krawallbuden

Benutzeravatar
bullitt
400
Beiträge: 937
Registriert: 17. Februar 2006, 23:36
Wohnort: Graz

#7 Beitragvon bullitt » 27. November 2013, 10:05

DennisDude hat geschrieben:steht doch im text :wink:
das pedal ist so lang wie vorher, nur die aufnahme wurde geändert


Ahh, jetzt hab ichs gecheckt - es gibt zwei Aufnahmen beim Pedal Bracket! Denkfehler meinerseits, dachte dass es nur eine gibt ;)

Dr.Dirt
340
Beiträge: 530
Registriert: 6. Juli 2006, 23:21

#8 Beitragvon Dr.Dirt » 2. Februar 2014, 01:18

evtl. noch andere bremsleitungen verbauen mit größerem durchmesser?!
statt 4,75mm - 5mm!könnte auchnoch helfen bei der bremsleistungsverbesserung.

grüße dr.dirt
Horsepower to the People!

Benutzeravatar
ratbikeatze
440 Magnum
Beiträge: 1258
Alter: 49
Registriert: 2. Juni 2012, 21:30
Wohnort: das nicht so schöne Elmshorn

Re: Umbau power brakes auf manual brakes beim C-Body

#9 Beitragvon ratbikeatze » 17. November 2016, 15:08

Bild

da mir ähnliches bevorsteht, ich finde das was auf dem Bild bei mir nicht, entweder sieht das 68 anders aus, oder ich war noch nicht tief genug im Armaturenbrett drin... :gruebel:
Man erreicht viel mehr mit einem freundlichem Wort und einer Waffe in der Hand,
als nur mit einem freundlichem Wort.

rides: 68er NY, 89er audi80, 86er Z750


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste