Handschuhfachschloss, Türschloss, Zündschloss reparieren

Anleitungen, Informationen, "how to's"... (von User für user!)

Moderatoren: mohni, lilredridinghood, muskote

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bruder K
440 Magnum
Beiträge: 1605
Registriert: 27. Juni 2004, 13:09
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Handschuhfachschloss, Türschloss, Zündschloss reparieren

#1 Beitragvon Bruder K » 9. August 2010, 22:26

Weil das Glove Box Lock beim Challenger nicht so recht funktioniert hat, hab ich das Ding mal ausgebaut und instand gesetzt. Man konnte das Fach nur noch mit Schlüssel aufkriegen, weil der Chromknopf sonst immer nur durchgedreht hat (mitsamt dem Besitzer).
Nach ungefähr einer Stunde ergebnislosen Fummelns nicht auseinandergekriegt, dann im Net nachgeschaut. Kaum macht man's richtig, schon funktionierts:
Hier in dem quadratischen kleinen Löchlein muss man nen Schniepel runterdrücken. Wenn man das nicht weiß, fummelt man eben Stunden...
Bild
Der Schlüssel muss im Schloss stecken, das Schloss muss auf "abgeschlossen" stehen. Hier hab ich den Schließzylinder ein bißchen rausgezogen. Das dunkle kleine Ding ist unverkennbar der Schniepel, den man durch die Luke runterdrücken muss.
Bild
Schließzylinder rausgezogen. Erkennbar rechts der Schniepel, links daneben die Schließplättchen. Alle eingefahren, weil der Schlüssel drin ist. Deswegen geht der Zylinder auch ohne Schlüssel nicht raus aus dem Gehäuse.
Bild
Zerlegtes Schloss. Schon ganz schön vermackelt von der Fummelei ;)
Bild
Hier sieht man die Verbindung von dem Chromdrehknopf und dem Schließzylinder. Dort drehte der Knopf durch. Ich hab mehr schlecht als recht dort ein bißchen verstemmt. Jetzt sitzt er leidlich fest und öffnet wieder.
Bild

Kleine Details, die das Herz erfreuen ;)


Gruß
Jens
Zuletzt geändert von Bruder K am 14. August 2017, 12:05, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
300er440tnt
340
Beiträge: 583
Alter: 45
Registriert: 7. Mai 2005, 19:29

#2 Beitragvon 300er440tnt » 9. August 2010, 22:58

:top: sehr gut, wenn das bei meinem wagen mal im a... ist weis ich jetzt wies geht :smile:
(dürfte wohl für das schloss in der console auch zutreffen :roll: )
...ich gehöre nicht zur breiten Masse, ich fahre breite Masse!

Benutzeravatar
Piot
383cui - endlich BB!
Beiträge: 702
Alter: 38
Registriert: 6. August 2008, 01:09
Wohnort: Long Beach, California
Kontaktdaten:

Re: Handschuhfachschloss reparieren

#3 Beitragvon Piot » 9. August 2010, 23:48

Bruder K hat geschrieben:Weil das Glove Box Lock beim Challenger nicht so recht funktioniert hat, hab ich das Ding mal ausgebaut und instand gesetzt. Man konnte das Fach nur noch mit Schlüssel aufkriegen, weil der Chromknopf sonst immer nur durchgedreht hat (mitsamt dem Besitzer).
Nach ungefähr einer Stunde ergebnislosen Fummelns nicht auseinandergekriegt, dann im Net nachgeschaut. Kaum macht man's richtig, schon funktionierts:

Hier sieht man die Verbindung von dem Chromdrehknopf und dem Schließzylinder. Dort drehte der Knopf durch. Ich hab mehr schlecht als recht dort ein bißchen verstemmt. Jetzt sitzt er leidlich fest und öffnet wieder.
Bild

Kleine Details, die das Herz erfreuen ;)


Gruß
Jens







Ich habe das Durchdrehproblem bei meinen beiden Mopars auch, aber noch nicht geschafft es zu richten.
Hatte den Zylinder beim Cordoba auch schon mal draussen, konnte aber nicht erkenn, woran es liegt, das der Knopf nur Dreht.
Vielen Dank aber für die tolle Beschreibung mit den super Fotos!

Was meinst Du eigentlich genau damit, das Du den Chromdrehknopf mit dem Schliesszylinder "verstemmt" hast?
Ist es nur nötig, den Knopf mit dem Zylinder mit irgendwas wieder fest zu verbinden?
Dann könnte man dafür nämlich wunderbar Epoxid 2-Komponenten Kleber nehmen!
Auto Scouting, Auto Appraisals, Handling and Shipping.
Homebase in Long Beach, CA
Email: info@23classics.com
Homepage: www.23classics.com

Benutzeravatar
Bruder K
440 Magnum
Beiträge: 1605
Registriert: 27. Juni 2004, 13:09
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

#4 Beitragvon Bruder K » 10. August 2010, 06:55

Die Glove-Box-Schlösser haben sich 1970 von drücken auf drehen verändert. Daher ist es bis 69 anders.
Konsolenschlösser sind aber immer noch zum drücken, damit musste ich mich nicht beschäftigen ;) Das Schloss kann man aber einfach aus dem Deckel rausschrauben und abbauen. Das geht beim Glove Box Lock nicht, man bekommt (ab 1970) das Schloss nicht vom Deckel ab, obwohl man es abgeschraubt hat. Es baumelt dann immer noch lose rum. Man muss das Schloss am Deckel zerlegen.

Verstemmen: Der Chromknopf ist werksmäßig irgendwie auf den Schließzylinder gepresst, und die Pressung ist ausgeleiert. Daher dreht sich dann der Knopf auf dem Zylinder. Ich habs mit nem Austreiber verstemmt. Ging ganz gut, aber ich wollte auch nicht zu dolle kloppen, das ist bestimmt irgendein spröder Druckguss. Der Spalt zwischen den Teilen ist sehr eng, mit Epoxy wirst du da wohl nicht reinkommen, man kann die Stelle ja auch nicht zerlegen. Ich hatte überlegt, dort Sekundenkleber reinlaufen zu lassen. Habs aber nicht gebraucht.

Jens

Benutzeravatar
schwarzsurfer
Hemi-Six
Beiträge: 268
Alter: 31
Registriert: 17. April 2010, 21:36
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

#5 Beitragvon schwarzsurfer » 10. April 2014, 12:56

Ach das muss nicht so, dass sich das lose durchdrehen lässt? :mrgreen:

Kann bei mir auch nur mit Schlüssel öffnen und der Knopf dreht sich leer druch. Baujahr ihst 1972.

Bei mir geht der Zündschlüssel aber auch nur mit der Spitze rein, nicht so weit wie auf dem Bild. Oder ist das ein Extraschlüssel? Dann springt es auch auf.

Was ich mich auch gefragt habe. Wenn ich z.B. das Zündschloss tausche, aber den Rest nicht, dann brauch ich ja zwei Schlüssel. Oft sieht man Sets aus Zündschloss und Türschlössern, aber ohne Trunk oder Glovebox. Gab es dafür einen Extra Schlüssel?

Grüße
Marian
Ich weiß, dass ich nichts weiß!

Benutzeravatar
Bruder K
440 Magnum
Beiträge: 1605
Registriert: 27. Juni 2004, 13:09
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

#6 Beitragvon Bruder K » 11. April 2014, 09:00

Ein Mopar hat üblicherweise zwei Schlüssel: einen eckigen und einen runden.
Eckig: Türen, Zündung
Rund: Kofferraum, Handschuhfach
Einer von denen passt auch noch in das Schloss der Mittelkonsole, aber die sind bei meinen Autos nicht mehr ori, daher kann ich nicht sagen, welcher das ist.

Aber... ein Set aus Trunk/Handschuhfach macht dann schon Sinn, oder aus Zündschloss/Türen.

Benutzeravatar
schwarzsurfer
Hemi-Six
Beiträge: 268
Alter: 31
Registriert: 17. April 2010, 21:36
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

#7 Beitragvon schwarzsurfer » 11. April 2014, 09:10

Bruder K hat geschrieben:Ein Mopar hat üblicherweise zwei Schlüssel: einen eckigen und einen runden.
Eckig: Türen, Zündung
Rund: Kofferraum, Handschuhfach
Einer von denen passt auch noch in das Schloss der Mittelkonsole, aber die sind bei meinen Autos nicht mehr ori, daher kann ich nicht sagen, welcher das ist.

Aber... ein Set aus Trunk/Handschuhfach macht dann schon Sinn, oder aus Zündschloss/Türen.

Vielen Dank. Also kann man Türen/Zündung bedenkenlos tauschen, da Handschuhfach/Kofferraum eh einen eigenen Schlüssel hätte.

Tankdeckel ist nochmal extra? ;)

Grüße
Marian
Ich weiß, dass ich nichts weiß!

Benutzeravatar
72er Fury
318
Beiträge: 422
Registriert: 8. November 2008, 11:09
Wohnort: Da-Hoam

#8 Beitragvon 72er Fury » 11. April 2014, 17:46

Super Beschreibung und Fotos! Danke!
Kann das mal jemand der Mods in die "how to-Ecke" verschieben? Würde da gut reinpassen
Bild

Benutzeravatar
69
440 Magnum
Beiträge: 2255
Registriert: 23. Dezember 2010, 22:29
Wohnort: Beim Großen H

Re: Handschuhfachschloss reparieren

#9 Beitragvon 69 » 12. August 2017, 10:32

Ich hol das nochmal hoch und erweitere um den Zünd-/Türenschlüssel (hier: 1969er)

Mein Charger hatte seit ich ihn habe leider drei Schlüssel. Einen runden für Handschuhfach und Kofferraum (so wie es soll), einen für beide Türen und einen dritten nur für die Zündung.
Bei Rockauto gibt's die Schließzylinder (nur der innere Teil mit zwei Schlüsseln) für 9 USD - also zwei mitbestellt, um daraus einen passend für meine Türschlüssel zu machen.
Bild

Um den Zylinder aus dem Schlossträger zu bekommen, muss der Schlüssel irgendwo bei Zündung an stehen, um den kleinen Bolzen von außen eindrücken zu können. Dann läßt sich der Zylinder mit dem Schlüssel ziehen - so ähnlich wie beim Handschuhfach.


Wenn man hinten den schwarzen Hebel mit einer Zange abzieht, kann man den inneren Teil des Zylinders mit dem Schlüssel ausziehen. Aber Vorsicht! Da sind kleine Bolzen und Federn drin, die fleissig durch die Gegend springen.
Bild

Das Rausspringen kann man verhindern, wenn man mit einem 10er Bohrer den Zylinder von hinten rausschiebt. Dabei auf die Aussparungen achten, so dass in der Linie des von außen zu sehenden Blechs (das mit Kerben im Guss eingeklemmt ist), keine große Vertiefung ist. Der Schlüssel muss also nicht auf "0", sondern ca. 90° verdreht stehen! Dann kann der kleine gefederte Bolzen im Schloss nicht austreiben und alles weitere blockieren. Das Einfummeln der Federn und Bolzen im inneren des Schlosses ist mühsam (aber machbar).
Bild
Bild
Bild

Ebenso muss man auf die Codier-Bolzen im inneren Teil aufpassen - solche kleinen Bölzchen verschwinden gerne, so wie'ne 10er Nuss...
Bild

Wenn man nun den Schlüssel am inneren Teil vorsichtig abzieht kann man die Bolzenbewegung erkennen. Die fünf Bolzen müssen bei gestecktem Schlüssel eine saubere Linie mit dem inneren Zylinder bilden, sonst schliesst es nicht.
Bild

Das geht nicht:
Bild

So sieht das innen aus:
Bild

Das ganze dann gegen den 10er Bohrer wieder in das Schloss einsetzen und voila, der Zylinder ist neu codiert (ausgiebig testen, da immer ein passender Schlüssel zur Demontage erforderlich ist!!) und kann in den Schloßträger eingebaut werden.
Sorry.... Ich war schon als Kind schei**e...

Bild

Benutzeravatar
mopar 68
Mustang
Beiträge: 209
Registriert: 11. November 2006, 17:02

Re: Handschuhfachschloss reparieren

#10 Beitragvon mopar 68 » 12. August 2017, 11:16

Respekt und hiermit meinen Dank für Eure detaillierten Reparaturanleitungen. Solche Posts machen daher unser Forum so wertvoll.
68 Plymouth RR HEMI J Code 4 Speed Dana 60 BB1 Bare Bones Car

Benutzeravatar
69
440 Magnum
Beiträge: 2255
Registriert: 23. Dezember 2010, 22:29
Wohnort: Beim Großen H

Re: Handschuhfachschloss reparieren

#11 Beitragvon 69 » 12. August 2017, 11:59

Ergänzung :

Meine obige trocken Übung ist ein Türschloss.

Das Zündschloss ist größer, bedarf etwas mehr fummelei, funktioniert aber genauso.

@Bruder K - magst du im Titel Tür und Zündschloss ergänzen?
Sorry.... Ich war schon als Kind schei**e...



Bild

Benutzeravatar
Dunkelbierkoenig
318
Beiträge: 368
Alter: 30
Registriert: 29. Mai 2014, 19:02
Wohnort: Ottawa ON

Re: Handschuhfachschloss, Türschloss, Zündschloss reparieren

#12 Beitragvon Dunkelbierkoenig » 14. August 2017, 15:01

Sehr ordentlich! Sollte man vielleicht sogar ins Technikarchiv schieben, sonst ist es in 2 Wochen unter 30 Oelthreads vergraben...
1961 Dodge Polara D-500 4dr Sedan

- "Das ist aber n hässlicher Mustang!"

Benutzeravatar
muskote
440-SixPack
Beiträge: 4435
Registriert: 5. Dezember 2005, 19:48
Wohnort: DickesB

Re: Handschuhfachschloss, Türschloss, Zündschloss reparieren

#13 Beitragvon muskote » 14. August 2017, 15:05

Done
Bild
1973 Dodge D100 Adventurer SE, 360, 727, 8 3/4, 3.23:1, 131" wb
1973 Dodge Dart Swinger, 318, 904, 7 1/4, 2.76:1
1975 Dodge Ramcharger SE, 360, 727, 8 1/4, 3.55:1 (just revitalized)

Benutzeravatar
69
440 Magnum
Beiträge: 2255
Registriert: 23. Dezember 2010, 22:29
Wohnort: Beim Großen H

Re: Handschuhfachschloss, Türschloss, Zündschloss reparieren

#14 Beitragvon 69 » 14. August 2017, 16:18

Danke, Jens.
(ist ja eher eine Sammelbegriff hier :mrgreen:)
Sorry.... Ich war schon als Kind schei**e...



Bild

Benutzeravatar
lilredridinghood
426 HEMI
Beiträge: 5598
Alter: 45
Registriert: 23. Oktober 2005, 18:35
Wohnort: früher middle of nowhere 86720, jetzt noch mehr nowhere > 37627

Re: Handschuhfachschloss, Türschloss, Zündschloss reparieren

#15 Beitragvon lilredridinghood » 16. August 2017, 10:43

sehr schön beschrieben :top:
ciao
Timo

Man spricht nicht über Benzinverbrauch - den hat man.....

CU in Hell

klick for burnout

Mitch
440 Magnum
Beiträge: 1817
Registriert: 28. August 2007, 17:28
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Handschuhfachschloss, Türschloss, Zündschloss reparieren

#16 Beitragvon Mitch » 16. August 2017, 17:32

Super danke! Schlösser sind ja auch noch auf meiner to-do Liste!
Bild

Maverick
Kettcar
Beiträge: 50
Registriert: 10. Oktober 2016, 15:51

Re: Handschuhfachschloss, Türschloss, Zündschloss reparieren

#17 Beitragvon Maverick » 17. August 2017, 07:01

Sehr geil, allerbesten Dank!
Zumindest die Türschlösser stehen bei mir nämlich auch noch an ;)

Jackson383
440 Magnum
Beiträge: 1837
Registriert: 23. April 2007, 18:28
Wohnort: Eastnfield, Nordfriesland
Kontaktdaten:

Re: Handschuhfachschloss, Türschloss, Zündschloss reparieren

#18 Beitragvon Jackson383 » 22. August 2017, 13:19

sehr hilfreich. Danke.
Bild
nicht sachlich argumentieren, gleich persönlich werden

IT´S NOT HOW FAST YOU GO ...
IT`S HOW YOU GO FAST.


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste