Relaisschaltung für Scheinerfer

Anleitungen, Informationen, "how to's"... (von User für user!)

Moderatoren: mohni, lilredridinghood, muskote

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
lilredridinghood
426 HEMI
Beiträge: 5614
Alter: 45
Registriert: 23. Oktober 2005, 18:35
Wohnort: früher middle of nowhere 86720, jetzt noch mehr nowhere > 37627

Relaisschaltung für Scheinerfer

#1 Beitragvon lilredridinghood » 2. November 2017, 20:23

Mr Shift hat geschrieben:Falls einer noch einen Schaltplan für die Verkabelung mit Relais braucht. Für 4 Scheinwerfer.

Bild


von Mr.Shift in einem anderen Thread geklaut - Danke Schön Gaz
ciao
Timo

Man spricht nicht über Benzinverbrauch - den hat man.....

CU in Hell

klick for burnout

Chris-Turbo
Dampfmaschine
Beiträge: 14140
Alter: 43
Registriert: 7. Februar 2008, 11:58
Wohnort: Landshut / Uelzen

Re: Relaisschaltung für Scheinerfer

#2 Beitragvon Chris-Turbo » 4. November 2017, 02:43

Gebe ich gerne weiter! :top:
Beste Grüße, Chris

www.bdrc.de / www.p-s-r.com / FB: Christian Charger

Benutzeravatar
440-6
440-SixPack
Beiträge: 3183
Registriert: 3. Januar 2004, 12:42
Wohnort: Speed City

Re: Relaisschaltung für Scheinerfer

#3 Beitragvon 440-6 » 19. November 2017, 19:43

hab hier auch noch einen Schaltplan gefunden. Kann mir einer sagen was man da für eine Diode verbaut, welche Ampere Zahl wird da benötigt ?

Bild
Help the moparless Bild"If everything's under control, you're going too slow." Bild

4onthefloor
Trabbi
Beiträge: 101
Registriert: 19. August 2007, 15:21
Wohnort: Schweiz

Re: Relaisschaltung für Scheinerfer

#4 Beitragvon 4onthefloor » 19. November 2017, 23:14

Da reicht eine normale Diode, es fliesst kein Laststrom nur ein kleiner Steuerstrom! Sie verhindert das bei Abblendlicht das Fernlicht angeht.

Gruss Marco

Benutzeravatar
lilredridinghood
426 HEMI
Beiträge: 5614
Alter: 45
Registriert: 23. Oktober 2005, 18:35
Wohnort: früher middle of nowhere 86720, jetzt noch mehr nowhere > 37627

Re: Relaisschaltung für Scheinerfer

#5 Beitragvon lilredridinghood » 19. November 2017, 23:35

4onthefloor hat geschrieben:Da reicht eine normale Diode, es fliesst kein Laststrom nur ein kleiner Steuerstrom! Sie verhindert das bei Abblendlicht das Fernlicht angeht.

Gruss Marco


sicher ? schätze es ist eher so geplant, das wenn in der oben gezeigten Schaltung das Fernlicht angeknipst wird, der Steuerstrom auch an Klemme 86 des Relais beim Abblendlicht durchgegeben wird. In umgekehrter Richtung sperrt die Diode, so das beim Abblendlicht kein Strom in Richtung Relais Fernlicht fließt und dieses ausbleibt....
ciao
Timo

Man spricht nicht über Benzinverbrauch - den hat man.....

CU in Hell

klick for burnout

Benutzeravatar
440-6
440-SixPack
Beiträge: 3183
Registriert: 3. Januar 2004, 12:42
Wohnort: Speed City

Re: Relaisschaltung für Scheinerfer

#6 Beitragvon 440-6 » 20. November 2017, 00:21

So solls funktionieren:
Fernlicht an, Abblendlicht bleibt auch an.
Abblendlicht an, Fernlicht bleibt aus.
Help the moparless Bild"If everything's under control, you're going too slow." Bild

Benutzeravatar
muskote
426 HEMI
Beiträge: 4460
Registriert: 5. Dezember 2005, 19:48
Wohnort: DickesB

Re: Relaisschaltung für Scheinerfer

#7 Beitragvon muskote » 20. November 2017, 00:25

Haben doch beide Recht.
Funktionsprinzip einer Diode aus zwei Richtungen erläutert... :lach: :lach:

Allerdings vermisse ich bei meinen Karren die Parallelfunktion nicht.
Da mit dem Fußtrittschalter ein kurzer Lichthupenimpuls sowieso kaum möglich ist, stört es mich nicht.
Benutze das Fernlicht nur wenn ich es wirklich länger an habe, und dann ist es so hell, dass das Abblendlicht kaum merklich wäre...
Bild
1973 Dodge D100 Adventurer SE, 360, 727, 8 3/4, 3.23:1, 131" wb
1973 Dodge Dart Swinger, 318, 904, 7 1/4, 2.76:1
1975 Dodge Ramcharger SE, 360, 727, 8 1/4, 3.55:1 (just revitalized)

Benutzeravatar
lilredridinghood
426 HEMI
Beiträge: 5614
Alter: 45
Registriert: 23. Oktober 2005, 18:35
Wohnort: früher middle of nowhere 86720, jetzt noch mehr nowhere > 37627

Re: Relaisschaltung für Scheinerfer

#8 Beitragvon lilredridinghood » 20. November 2017, 07:59

muskote hat geschrieben:Haben doch beide Recht.
Funktionsprinzip einer Diode aus zwei Richtungen erläutert... :lach: :lach:

Allerdings vermisse ich bei meinen Karren die Parallelfunktion nicht.
Da mit dem Fußtrittschalter ein kurzer Lichthupenimpuls sowieso kaum möglich ist, stört es mich nicht.
Benutze das Fernlicht nur wenn ich es wirklich länger an habe, und dann ist es so hell, dass das Abblendlicht kaum merklich wäre...


das merkste auch nur bei getrennten Fern- und Abblendlichtscheinwerfern..

aber nochmal zurück zur Diode... die Spitze des Dreieckes im Diagramm zeigt die Durchflussrichtung des Stromes an, in die andere Richtung sperrt die Diode den Stromfluss. Davon ab macht eine Schaltung bei der automatisch das Fernlicht beim Einschalten des Abblendlichtes mit angehen würde ja auch keinen Sinn :gruebel: ich brauch glaube ich erstmal nen Kaffee
ciao
Timo

Man spricht nicht über Benzinverbrauch - den hat man.....

CU in Hell

klick for burnout

Benutzeravatar
muskote
426 HEMI
Beiträge: 4460
Registriert: 5. Dezember 2005, 19:48
Wohnort: DickesB

Re: Relaisschaltung für Scheinerfer

#9 Beitragvon muskote » 20. November 2017, 19:00

lilredridinghood hat geschrieben:das merkste auch nur bei getrennten Fern- und Abblendlichtscheinwerfern..


Ach stimmt ja, das gibts ja auch noch....
Was für Birnen sind das denn bei separaten Fernlichtern ?
Und im Abblendlicht sitzt dann bei H4 ja trotzdem noch Fernlicht...
Wie looft´n dette... ?
Bild
1973 Dodge D100 Adventurer SE, 360, 727, 8 3/4, 3.23:1, 131" wb
1973 Dodge Dart Swinger, 318, 904, 7 1/4, 2.76:1
1975 Dodge Ramcharger SE, 360, 727, 8 1/4, 3.55:1 (just revitalized)

Benutzeravatar
lilredridinghood
426 HEMI
Beiträge: 5614
Alter: 45
Registriert: 23. Oktober 2005, 18:35
Wohnort: früher middle of nowhere 86720, jetzt noch mehr nowhere > 37627

Re: Relaisschaltung für Scheinerfer

#10 Beitragvon lilredridinghood » 20. November 2017, 19:05

Fernlicht darfste 4 mal haben. :wink:
ciao
Timo

Man spricht nicht über Benzinverbrauch - den hat man.....

CU in Hell

klick for burnout

Benutzeravatar
Buschi
last man standing
Beiträge: 8823
Alter: 49
Registriert: 21. November 2003, 22:44
Wohnort: Wilhelmshaven, nahe Ostfriesland
Kontaktdaten:

Re: Relaisschaltung für Scheinerfer

#11 Beitragvon Buschi » 21. November 2017, 15:43

wasn mit Lichthupe?

Benutzeravatar
muskote
426 HEMI
Beiträge: 4460
Registriert: 5. Dezember 2005, 19:48
Wohnort: DickesB

Re: Relaisschaltung für Scheinerfer

#12 Beitragvon muskote » 21. November 2017, 15:53

Buschi hat geschrieben:wasn mit Lichthupe?


Bist hier im Technikarchiv...
Wenn du den Thread zerlaberst gibts ne Woche Boardurlaub... :lach: :lach:
Bild
1973 Dodge D100 Adventurer SE, 360, 727, 8 3/4, 3.23:1, 131" wb
1973 Dodge Dart Swinger, 318, 904, 7 1/4, 2.76:1
1975 Dodge Ramcharger SE, 360, 727, 8 1/4, 3.55:1 (just revitalized)

4onthefloor
Trabbi
Beiträge: 101
Registriert: 19. August 2007, 15:21
Wohnort: Schweiz

Re: Relaisschaltung für Scheinerfer

#13 Beitragvon 4onthefloor » 22. November 2017, 17:47

Bei Fernlicht darf das Abblendlicht mitbringen ( möglich durch die Diode), bei Abblendlicht aber darf das Fernlicht nicht brennen sonst ist es ja kein Abblendlicht!! Die Diode sperrt dann Richtung Fernlichtrelais.

Gruss Marco


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste